Warum wir tun, was wir tun?

“Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.”
Alexander von Humboldt

Wie für Alexander von Humboldt, ist Abenteuer für uns mehr, als sich mit einer Machete durch den Dschungel zu schlagen. Es geht um Verständnis, Verstehen, darum das beste zu geben. Es geht nicht darum, was man macht, sondern wie!

Eine Abenteurer*in ist für uns ein Mensch, der versucht herauszufinden wozu sie oder er fähig ist. Das bedeutet, Abenteuer ist mehr als eine Art zu reisen, es ist eine Lebenseinstellung.

In unseren Augen bis Du eine Abenteurer*in wenn Du mit all Deinen Fähigkeiten und Begabungen versuchst, das beste für Dich und Deine Umgebung zu erreichen.

Wir wollen mit unseren Abenteuern zeigen, dass es sich lohnt mutig zu sein. Wir wollen Menschen dazu motivieren, an ihren Träumen festzuhalten und neugierig zu bleiben. Sie sind ein Aufruf mit offenen Augen, offenen Ohren und einem offenen Herzen durch das Leben zu gehen.

Wie wir das erreichen? Wir wollen unsere positiven Erfahrungen und unsere optimistische Sicht auf die Welt teilen. Durch ungefilterte Medienbeiträge in Echtzeit nehmen wir unsere Zuschauer mit auf unsere Brüder-Abenteuer. Mit diesen ungewöhnlichen Projekten wollen wir vor allem eins zeigen:

Dass die Bewohner dieser Welt in erster Linie Menschen sind und erst danach eine Nationalität, eine Kultur oder eine Religion. Wir wollen zeigen, dass die meisten Orte inspirierend sind, freundlich und voller guter Menschen und tollen Ideen, ganz anders, als es in den klassischen Medien gezeigt wird.

Im Idealfall schaffen wir es unsere Zuschauer zu motivieren ihre Komfortzone zu verlassen und ihre Ideen zu realisieren, Verantwortung zu übernehmen, sich aktiv einzubringen, Erfahrungen zu sammeln und im Gegenzug weitere davon zu überzeugen, das selbe zu tun.

Willst du unsere Projekte unterstützen?

Hier kannst du über eine Live-Kamera in unserer Werkstatt schauen. Für jeden gespendeten Euro fährt das Schweinchen eine Runde, währenddessen kannst sehen was wir gerade so treiben. Das dicke Schweinchen braucht Bewegung, also los geht’s 😉

Unsere Sponsoren

Wie fanden andere unsere Teambuildings, Workshops & Shows?

Weiter so.

Katharina Zwickau 2018 11. April 2019

next
prev

Aktuelle News

  • hoepner_freiburg.jpg

    Auf nach Freiburg

    Gegen 11:00 Uhr erst hebe ich meinen Kopf vom weichen Kissen. Das Frühstück, nein besser, das Festmahl steht schon auf dem Tisch. Unsere Tante hat es sich nicht nehmen lassen, sämtliche Geschütze in Form von selbst gemachten Marmeladen, Brot, Käsesorten und frischem Kaffee aufzufahren. So genießen wir den Morgen mit ihr und verabschieden uns gegen Mittag mit der gegenseitigen Sicherheit, dass wir uns sehr bald wiedersehen werden.

    weiterlesen

  • hoepner_oftersheim.jpg

    Zwischenstopp in Oftersheim

    Noch im Dunkeln bepacken Paul und ich Bonnie mit unseren Koffern. Der Abschied von Lisa, die tatsächlich, trotz all unserer Bemühungen sie zum Ausschlafen zu überreden, aufgestanden ist und uns einen Kaffee gemacht hat, ist kurz aber herzlich. Auch Hündin Emma wedelt noch einmal mit dem Schwanz und drückt ihre kalte Hundeschnauze in meine Hand. Die Tür fällt ins Schloss und Paul und ich sind quasi wieder „on the road“.

    weiterlesen

  • hoepner_stuttgart.jpg

    Stuttgart, wir kommen!

    Gestern hatten wir im Internet per Eilpost noch ein neues Vorglühzeitrelais für unsere Bonnie bestellt. Heute Morgen sollte es geliefert werden zu Stephans Wohnung. Leider müssen wir feststellen, dass es nicht rechtzeitig kommen wird, da die Live-Tracking-App von DPD uns das Paket erst zum Nachmittag ankündigt. Doch Paul hat eine Idee: Lass uns doch das Auto von DPD einfach suchen, und das Paket dort abholen. Mit der App kann man genau sagen wo es sich gerade befindet.

    weiterlesen

  • hoepner_wuerzburg.jpg

    Weiter geht’s nach Würzburg

    Am Morgen des 5. Oktobers hat der Wind Bonnie mit herbstlichen Blätter der umliegenden Bäume bedeckt. Es ist saukalt. Als ich meinen Blick zum Seitenfenster richte, sehe ich eine Frau, die neugierig versucht durch das verregnete Glas einen Blick ins innere zu erhaschen. Als sie uns sieht, schreckt sie zurück. Vermutlich hatte sie nicht damit gerechnet, dass wir hier schlafen. Ohne Kommentar dreht sie sich, ihren kleinen Hund an der Leine mitreißend, um und geht ihrer Wege.

    weiterlesen

  • hoepner_wuppertal.jpg

    Wir wuppen uns nach Wuppertal

    Am Morgen werden wir wach durch munteres Gehechel und Gekläffe. Anscheinend haben wir unser Lager an einem für Hundebesitzer beliebten Waldstück aufgeschlagen. Die morgendliche Routine folgt: Raus aus dem Schlafsack, rein in die klammen Klamotten, auf dem kleinen Ofen Kaffee kochen, Matratze umklappen, Fahrer und Beifahrersitz freiräumen und im Nieselregen Kaffee schlürfend durch die beschlagene Windschutzscheibe den mittlerweile fortgeschrittenen Herbst betrachten.

    weiterlesen

  • kinotour_essen.jpg

    Auf nach Essen

    Nach einem gigantischen Wochenende in Oldenburg, an dem uns sogar ein Wohnwagen angeboten wurde, den wir uns hätten leihen können für den Rest der Tour, haben wir uns gegen Mittag auf den Weg nach Essen gemacht. Den Wohnwagen haben wir nun leider doch nicht an Bonnie angehängt, da sie leider zu schwach ist, um ihn zu ziehen. Außerdem haben wir mit Bonnie eigentlich alles, was wir brauchen, und sie wäre über die Konkurrenz im Nacken sicherlich nicht froh gewesen. 

    weiterlesen

Schau mal ...

... in unserer Mediathek findest du alles, was wir und auch andere über unsere Abenteuer veröffentlicht haben und auf was wir zugreifen können. Wenn Du etwas Bestimmtes suchst, es hier aber nicht findest, melde dich bei uns, wir versuchen zu helfen.

Event Alarm

 Sollen wir dich benachrichtigen, wenn wir in deiner Nähe sind?

Die Zwillinge

Wer sind Paul und Hansen überhaupt?

  • Paul

    Findet

    an allem etwas positives

    PaulAbenteurer & Mediendesigner

    Als jüngerer Zwilling ganze 5 Minuten hinterher, aber ebenso am 6.4.1982 in Singen am Hohentwiel geboren. Hat nach dem Abitur ein Jahr in Australien verbracht, anschließend Mediendesign in Köln studiert und in Berlin als Web- und App-Konzeptioner gearbeitet. 2015 schloss er den Studiengang »Human Factors« an der TU Berlin ab.

  • Hansen

    Ist ein großer Fan von

    MacGyver

    HansenAbenteurer & Produktdesigner

    Fünf Minuten vor seinem Bruder Paul geboren, studierte an der Akademie für Bildende Künste Maastricht Produktdesign, Goldschmiede und Fotografie. Seit 2014 arbeitet er an dem Kreativprojekt »KAOS« (www.kaosberlin.de) mit und hat sich dort mit einer Werkstatt für Goldschmiede und Produktdesign selbstständig gemacht. Weitere Infos über seine Projekte findet man hier: vasandrez.de

Unsere Referenzen