CinemaxxBlogImage.jpg

CinemaxX Tour 2016

Abenteurer aufgepasst: Im September und Oktober kommt ihr deutschlandweit voll auf eure Kosten. Wir präsentieren auf unserer CinemaxX Kinotour persönlich die Höhepunkte unserer letzten Weltumrundung: “Zwei um die Welt – In 80 Tagen ohne Geld” als multimediale Show.

Wie Phileas Fogg in dem Jules-Verne-Klassiker „In 80 Tagen um die Welt“ haben wir versucht, in eben dieser Zeit den Erdball zu umrunden. Im Unterschied zu Fogg, dem 20.000 Pfund für sein Vorhaben zur Verfügung standen, haben wir unser Zuhause in Berlin ohne einen einzigen Cent in der Tasche verlassen. Die grob geplante Route ging durch 17 Länder. Alles, was wir unterwegs an Geld benötigten, mussten wir während der Reise verdienen. Ein beinahe unmögliches Rennen gegen die Zeit. So gelangten wir in einem klapprigen Bulli nach Montpellier. Begegneten gleich mehreren Schutzengeln in Lissabon. Und reparierten auf dem Weg nach Vancouver das Lieblingsspielzeug eines Vollblut-Rockers. Wir erfuhren, dass man nicht einfach zu Fuß die Grenze nach Myanmar überqueren kann, wie schwer es ist, auf Indiens Straßen Schmuck zu verkaufen, und erreichten in letzter Minute den Zug nach Russland. Und auch wenn Hunger, Müdigkeit und Heimweh unsere Laune immer wieder trübten, haben wir auf unserer Reise die schönsten Überraschungen, die unglaubliche Großzügigkeit der Menschen erlebt und unser eigenes Improvisationstalent entdeckt.

Im Anschluss an die Vorführung stehen wir gerne für Fragen und Autogramme zur Verfügung, außerdem kann man unser Buch erwerben.

Weiter Infos gibt es hier:
Cinemaxx:
https://www.cinemaxx.de/Programm/Film/Zwei-um-die-Welt-in-80-Tagen-ohne-Geld/23724

Hier der Trailer:

 

paulhoepner

Als jüngerer Zwilling ganze 5 Minuten hinterher, aber ebenso am 6.4.1982 in Singen am Hohentwiel geboren. Hat nach dem Abitur ein Jahr in Australien verbracht, anschließend Mediendesign in Köln studiert und in Berlin als Web- und App-Konzeptioner gearbeitet. 2015 schloss er den Studiengang »Human Factors« an der TU Berlin ab.

Add your comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.